Brandklassen (nach ÖNORM EN2)

 

Brandklasse A
Brände von festen Stoffen, hauptsächlich organischer Natur (Brennen mit Glut und Flamme) z.B.: Holz, Papier, Stroh, Textilien, duroplastische Kunststoffe

 

Brandklasse B
Brände von flüssigen oder flüssig werdenden Stoffen (Brennen mit Flamme) z.B.: Benzin, Benzol, Aceton, Alkohol, Äther, Bitumen, Öle, Fette, Harze, Lacke, Wachse, thermoplastische Kunststoffe, Teer, Lösungsmittel

 

Brandklasse C
Brände von Gasen (Brennen mit Flamme) z.B.: Methan, Propan, Wasserstoff, Acetylen, Stadtgas, Erdgas, Wasserstoff

 

Brandklasse D
Brände von Metallen (Brennen mit starker Glutbildung) z.B.: Aluminium, Magnesium, Lithium, Natrium, Kalium

 

Brandklasse F
Brände von Fetten (Brennen mit Flamme) z.B.: Speisefette, Öle (Friteusen)

 

Brandklasse E
Brände in elektrischen Niederspannungsanlagen (bis 1000 V).
Die Brandklasse E wurde 1978 mit der Einführung der EN 2 abgeschafft.


Revision: 2016/02/10 - 22:12 - © M. Stelzeneder